Ostervorbereitungen und ein merkwürdiges Sammelsurium

gelbe Narzissen
violett-weiße Hornveilchen

 

Erste gute Nachricht: In zwei Tagen, am 20. März, ist Tagundnachtgleiche. Ab da werden die Tag länger als die Nächte. Mehr Licht, weniger Dunkelheit!

 

Zweite gute Nachricht: Nur noch eine kurze Arbeitswoche, dann ist das lange Frühlingswochenende auch schon da. Hoffentlich ist es sonnig! Die Fenster habe ich fast schon wirklich, wenn ich jetzt mal Gas geben würde, alle geputzt, die Menüpläne für abends stehen aber schon. Bei uns gibt's nicht mittags, sondern abends warm, denn wir frühstücken an Ostern immer sehr spät und seeehr ausgiebig. Also lassen wir das Mittagessen ausfallen und als nächstes gibt es nachmittags Kaffee und Kuchen. Ein gebackenes Osterlämmchen gehört dabei jedes Jahr dazu. Wehe, ich würde das weglassen. Versagen! Möchte ich aber ja auch gar nicht. Ist saftig-locker und ein netter Blickfang. Mein Rezept dafür und auch andere Frühlings- und Osterrezepte findest Du hier.

 

Gebackenes Osterlämmchen auf Ostergras
Oster-Butterplätzchen

 

Die Ostereier möchte ich dieses Jahr lieber ganz natürlich färben. Ich habe mich schon schlau gemacht, wie es geht und nun wird ausprobiert. 

 

Muss noch Rote-Beete- und Fliederbeersaft besorgen, Kurkuma und Zwiebeln sind eh immer da. Damit sollen die weißen Eier (wenn ich denn weiße bekomme! Irgendwie ist immer nur braun...) also die weißen Eier sollen dann rot, violett, gelblich und braun werden (braun? da kann ich doch gleich braun lassen)... Die hartgekochten Eier soll man in einem alten Topf in den hergestellten Sud legen. Mit Ziehzeit und Mischung kann man experimentieren. Ich bin gespannt und motiviert - und halte zur Not noch ein bisschen Färbepulver in der Schublade bereit ;-)

Natürlich gefärbte Ostereier
Ostereier natürlich färben

 

Ein paar ausgepustete Eier haben die Kids schon bemalt. Zusammen mit farblich passenden gekauften Eiern habe ich sie einfach auf ein Heubett in eine größere Glasvase gefüllt. Und aus den ausgepusteten Eiern hab ich abends Bärlauch-Omelettes gebacken. Simpel und lecker. Auch das Rezept teile ich natürlich gerne mit Dir.

 

bemalte Eier in einer Glasschale

 

Zum traditionellen Osterfeuer am Karsamstag fahren wir wieder mit Punsch und Häppchen an die Elbe. Kann ja keinen schöneren Ort geben. Sieh mal hier zwei Bilder aus den letzten Jahren:

 

Osterfeuer an der Elbe
Osterfeuer an der Elbe - Die beleuchtete Aida Luna fährt vorbei

(Aida Luna)

 

Zum Schluss noch etwas aus unserem Alltag:

 

Tja, so ist es. Trotz Durchwühlen der meisten Jeans- und Jackentaschen vor dem Waschen findet sich manchmal anschließend doch noch das eine oder andere Fundstück an. 

 

Jahrelang hab ich die Cents und Haarklammern, Steine, Kirschkerne und Bonbonpapiere in die drei alten Dekotöpfe geworfen, die in unserer Waschküche hängen. Doch nun kam ich auf die Idee, sie als mahnende Daueraustellung über dem Wäschekorb zu befestigen. 

 

Also einen Schaurahmen aus dem Bastelbedarf weiß und hellblau lakiert, auf der Rückwand ein Waschmaschinenbild befestigt und darauf die ganze merkwürdige Sammlung geklebt. Fertig ist meine etwas schräge Familienhaushaltsalltagscollage. 

 

Unsere Waschküche: Halter mit Seife Soda Sand Töpfen und ein altes Bügeleisen
Schaurahmen mit Sammelsurium Collage aus Waschmaschinen Fundstücken

 

Und nun wünsche ich Dir und Deinen Lieben frohe Ostern!

 

Hahn und Hühner auf einer grünen Wiese