Walpurgisnacht und ein Miniatur-Maibaum zum Maifeiertag

 

Morgen ist Walpurgisnacht! Passend zu diesem Ereignis stelle ich Dir hier meinen Hexenlikör vor. Der braucht zwar zwei Wochen Ruhe- und Reifezeit, aber vielleicht ist er ja besonders wirksam, wenn Du ihn an Walburgas Gedenktag herstellst? ;-)

 

 

Hier mein Rezept:

 

(2 Wochen Vorbereitungszeit)

 

Eine Liter-Flasche und einen Trichter in einem großen Topf auskochen, mit einer Zange herausnehmen und auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.

 

300 ml Heidelbeersaft und 150 ml Holunderblütensirup mit 3 EL Johanniskraut, 3 EL Melisse, 6 Gewürznelken und 6 Pfefferkörnern in einem Topf aufkochen lassen und 5 Minuten köcheln lassen.

Den Sud durch ein Sieb in die vorbereitete Flasche füllen.

400 ml Wodka (40 Vol.-%) langsam dazugießen.

Die Flasche gut verschließen und durchschütteln.

Diesen Ansatz an einem dunklen, kühlen (aber nicht kalten!) Ort etwa 1 Woche stehen lassen. In dieser Zeit hin und wieder aufschütteln.

Nach der Reifezeit abfiltern (Papier- oder Stoff-Filter), in eine neue sterile Flasche abfüllen und gut verschlossen nochmals 1 Woche nachreifen lassen.

 

Haltbarkeit ca. 1/2 Jahr - Nach Anbruch allerdings im Kühlschrank aufbewahren und baldmöglichst aufbrauchen.

 

Das Rezept ist auch hier noch einmal abgespeichert.

 

 

Den Ausdruck Walpurgisnacht habe ich zum ersten Mal als Kind beim Lesen gesehen, in "Die kleine Hexe" von Ottfried Preussler. Ich hab's geliebt! Die kleine Hexe, die mit 127 Jahren zu jung war, um in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg zu tanzen und die ein viel zu gutes Herz für den Geschmack der Wetterhexe Muhme Rumpumpel hat...

 

Kultstätte auf dem Brocken
Kultstätte auf dem Brocken

 

Der "Blocksberg" ist der Brocken im Harz, getanzt wird an diesem traditionsreichen Tag noch immer überall gerne und auch andere Bräuche für den Vortag des Maifeiertages oder für den Festtag selber haben sich bis heute gehalten.

 

So zum Beispiel wird in manchen katholischen Familien auch heute noch zu Beginn des Monats ein kleiner Maialtar eingerichtet, bestehend aus einer Marienfigur und frischen Wiesen- oder Gartenblumen.

 

Maialtar, ein Marienaltar zum Maifeiertag

 

 

Ein anderer, noch viel gelebter Brauch, ist das Schmücken des Hauses mit jungem Birkengrün oder das Aufstellen eines Maibaumes.

 

Maibaum

 

Aber auch wenn Dir in der Nacht zum 01. Mai kein Verehrer einen geschmückten Birkenzweig auf's Dach steckt oder in Deiner Nähe kein Baum auf dem Dorfplatz aufgestellt wird: Kleine Birkenzweige in die Vase stellen geht doch bestimmt und vielleicht gefällt Dir auch meine Idee, am Maifeiertag eine hübsche Torte zu backen, die Du mit einem Miniatur-Maibaum verzierst? 

Maitorte: Miniatur Maibaum als Tortendekoration zum Maifeiertag

 

 

Ich zeige Dir hier gerne wie es gemacht wird: 

 

  Du benötigst 

 

- Rundholzstab (35 cm Länge und 0,8 cm

  Durchmesser)

 

- Gardinenring (Material und Farbe egal,

  äußerer Durchmesser ca. 6 cm)

 

- Acrylfarbe in weiß und einen Pinsel

 

- schmales grünes und weißes Stoffband

 

- "Buchsbaumdrahtgirlande"

 

Erst einmal lackierst Du den Holzstab weiß. Nach dem Trocknen umwickelst Du ihn wie hier gezeigt erst stramm an einer Stelle ca. 5 cm von der oberen Spitze. Du merkst gleich, dass er so schon mal hält. Dann wickelst Du weiter spiralförmig am Stab runter, bis zu einer Stelle ca. 12 cm vom unteren Ende entfernt (geh nicht weiter, das Bäumchen muss ja noch in die Prachttorte rein!) Dort festwickeln.

Nun umwickelst Du dicht an dicht den Gardinenring. Schieb die Spiralen gut zusammen, damit man später nichts mehr vom Ring sieht. 

 

Bist Du einmal rum, wickelst Du wieder einige Male auf einer Stelle bis es hält. Dann bildest Du aus dem freien Ende die ersten beiden Aufhäng-Stränge.

Mit einem neuen Stück bildest Du die bei-den entgegengesetzten Aufhäng-Stränge.

 

Nun nur noch 4 weiße und 4 grüne Bandabschnitte gleichmäßig verteilt am Ring anbringen und unterhalb fest verknoten. 

 

Die 16 Bandenden auf eine relativ gleichmäßige Länge schneiden. 

 

Zuletzt die Krone mit Heißkleber auf dem Stab befestigen. Fertig! ♥

 

Nun steht einem stimmungsvollen, fröhlichen Maifeierkaffeeklatsch doch nichts mehr im Wege, oder? 

 

Maitorte

 

Eine niedliche Idee für ein passendes Mai-Gastgeschenk habe ich auch noch für Dich:

Schau Dir mal die kleine Spitztüte an. Sie ist superschnell gemacht und mit ein paar "Maiblättern" * gefüllt, könntest Du sie jedem Deiner Gäste an seinen Platz legen, als kleines Giveaway:

 

Spitztütchen mit Maibonbons "Maiblätter", ein Giveaway zu den Maifesten Pfingsten oder Himmelfahrt

 

So hab ich's gemacht: 

 

Eine runde Tortenspitze zum Viertel gefaltet, eine Spitztüte gedreht, die offene Seite außen mit Masking-Tape** zugeklebt.

 

Ein Paar Bonbons reingelegt und vorsichtig mit einem passenden Band zugeklebt. Du könntes auch noch den Namen des Gastes darauf schreiben oder sonst irgendetwas Nettes. 

 

pitztütchen mit Maibonbons "Maiblätter", ein Giveaway zu den Maifesten Pfingsten oder Himmelfahrt

 

* "Maiblätter" gibt es von der Firma Jahnke, zum Beispiel in Supermärkten.

** Masking-Tape gibt es zum Beispiel im Bastelbedarf.

 

pitztütchen mit Maibonbons "Maiblätter", ein Giveaway zu den Maifesten Pfingsten oder Himmelfahrt

 

So frisch, süß und hell wie der Mai, finde ich.

 

Wenn Du bei Deiner Planung bist: Verpass nicht meine Saisonrezepte für diesen Monat! ♥

 

 

Der Mai ist einfach so wunderschön! Es duftet nach Flieder und Maiglöckchen, es ist hell, es summt und zwitschert überall...

 

... und: Der Mai ist MEIN Monat! Als Prinzessin Schaumkraut konnte ich es ja elf Monate lang kaum abwarten, bis mein über alles geliebtes Wiesenschaumkraut endlich wieder blüht!

 

 

Mein Wiesenschaumkraut...

 

 

Wusstest Du schon, dass es nicht einfach nur zart und hübsch aussieht, sondern man es auch wunderbar in der Küche verwenden kann? Ich werde demnächst losmarschieren und an der "Pinnau" sammeln gehen. Dann experimentiere ich und zeig Dir anschließend was daraus geworden ist.

 

Kleiner Blumenstrauß

 

Apropos schöne Blüten. Bald ist Muttertag. Wenn Du Blumen kaufen möchtest, denk bitte wieder daran: Kauf bei Händlern, die unbelastete, saisonal-regionale Ware anbieten und die bei zusätzlich importierter Ware auf fairen Handel und ökologischen Anbau achten. ♥

Als Vorletztes für heute ein aktueller Blick in unseren Garten. April, April, der macht was er will. Dicke Schneeflocken vor der blühenden Forsythie und dem austreibenden Flieder...

 

Schnee Ende April

 

Weil wir alle hoffen, dass es schnell wieder so schön wird wie vor zwei Wochen, zum Abschluss noch drei motivierende Bilder vom Sonntagsspaziergang Mitte April.

Alles sprießt und wächst, so wie die zarten Blätter dieser Buchenhecke:

 

Buchenhecke treibt aus

 

Und alle Magnolien stehen in prachtvollster Blüte. Ist es nicht wirklich wieder einmal traumhaft? (Na, jedenfalls bei schönem warmen Wetter! grrrrr) Hier eine Tulpenmagnolie vor ansonsten noch fast kahlen Bäumen...

 

Tulpenmagnolie

 

... und hier eine Sternmagnolie vor strahlend blauem Frühlingshimmel:

 

Frühling und Maistimmung: Sternmagnolie vor blauem Himmel

 

Mehr Blumen und Blüten findest Du unter meinen Zaubergrünen Lichtbildern

 

 

Also ich glaube fest daran: Jetzt geht's bald los mit der Wärme. Denn Sonntag ist Mai!!!

Und was ich noch sagen wollte: Mai! Ja genau - und nicht zu vergessen M A I ! Juchhuuuu!