Rosenzeit, Rosenfeste, Rosenrezepte

 

Betörende Duftwolken strömen in diesen Wochen durch unsere Parks und Gärten. Mal schwer und von weitem schon intensiv, mal leicht, frisch und heiter, aber immer unbeschreiblich: Es ist Rosenzeit! Überall blühen wunderschöne gefüllte oder einfache Blüten in allen Größen und Farben von weiß über gelb, apricot, rosa und violett bis hin zu rot und tiefstem schwarz-rot...

 

Sie erfreuen unser Auge und wirken, wenn wir ihren Duft einatmen, dazu auch noch stimmungsaufhellend und sorgen für einen klaren, beruhigten Kopf.

 

So viele zart-kleine oder herrliche andere Blumen es auch gibt: Die Rose ist die unangefochtene Königin aller Blumen!

 

Da gehört es sich, dass ich mich mit diesem Post auch gar keinem anderen, zusätzlichen Thema widme, sondern heute dreht es sich hier ausschließlich um SIE.

 

 

Und da ich mich natürlich nicht wissenschaftlich ernst, sondern genussvoll fröhlich mit der Rosenzeit befassen möchte, habe ich hier für Dich Rezepte und Tipps für einen angenehmen Rosennachmittag unter Freundinnen - eine "Ladies Tea Party"!

 

Also. Legen wir los: Schon die Einladung sollte Stil und Stimmung entsprechend. Nimm gutes Papier oder hübsche Karten und schreib mal wieder mit Füller und Tinte...

 

 

Selbstverständlich findet Deine Party möglichst draußen statt. Schön, wenn Du den Tisch unter wildromantisch-wuchernden Kletterrosen aufstellen kannst, wenn nicht, sorgen Rosen in Kübeln und Vasen für die nötige Kulisse. 

 

Dass für eine stilvolle Tee-Party schöne Tischwäsche zum Einsatz kommt, versteht sich von selbst. Vielleicht findest Du ja auch noch Großmutters rosenbestickte Decke im Schrank? Sonst ist aus einem einfachen, mit Rosen bedruckten Stoff, aber doch auch schnell eine passende Mitteldecke genäht, oder?

 

Als Geschirr würden sich natürlich am besten verschnörkelte Goldrand-Tellerchen und

-Tässchen eignen. Manchmal bekommt man sie in Antikläden zu recht bezahlbaren Preisen. Anderes, farblich passendes Geschirr geht aber auch und sowieso hübschst Du ja Deine Tafel z. B. mit Rosengestecken, Rosenblättern, rosa Kerzen und Rosenservietten auf.

Ein Tipp: Rosen in Glasvasen stellen und in das Wasser einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe mischen - ein schönes Detail.

 

Sicher fällt Dir auch noch eine Menge ein. Wenn man einmal ein Motto gewählt hat, findet man dazu meist noch allerhand Passendes. Na und Rosen - das sollte doch kein Problem sein!

 

 

Nun aber geht es los mit den Rezepten, denn die sind ansonsten eigentlich das einzige, was Du noch zu planen hast. Nett wird der Nachmittag dann ja eh: Unter Freundinnen, ganz entspannt: gute Stimmung garantiert!

 

Also: Zur Begrüßung gibt es vielleicht erst mal einen Sekt auf Eis, mit einem Schuss Rosenlikör darin. Die Eiswürfel aromatisierst vor dem Einfrieren mit ein paar Tropfen Rosenwasser (gibt's in gut sortierten Backzutaten-Regalen, aber auch in der Apotheke). 

 

Der Rosenlikör braucht 2 Wochen Zeit, also beeile Dich jetzt ganz doll!

Du brauchst dafür 1 Handvoll Blütenblätter von ungespritzten, möglichst roten oder rosanen Duftrosen. Die gibst Du in eine gut verschließbare Flasche, füllst 200 ml Wodka darüber und lässt das Ganze 1 Woche kühl und dunkel stehen.

Nun köchelst Du 200 ml Wasser und 200 g weißen Zucker unter Rühren zu Sirup, lässt ihn gut abkühlen.

Filter den Wodka ab, vermische ihn mit dem kalten Sirup und lasse den Likör noch einmal 1 Woche kühl und dunkel reifen, dann ist er genussfertig. 

 

 

Neben Sekt, Likör und natürlich einigen schönen Teesorten kannst Du zur Rosen-Teestunde diese kleine Erdbeer-Quark-Torte im Rosenlook anbieten:

 

Mit 4 Biskuitböden: Köstliche kleine Erdbeer-Quark-Torte

 

... diesen locker-saftigen Rosenkuchen:...

 

Zum Rosenfest ein locker, saftiger, aromatischer Rosenkuchen

 

... und diese delikaten Rosen-Muffins:...

 

Rosenmuffins

 

Eine Idee für ein passendes, besonderes Mitgebsel habe ich auch noch für Dich: Gläschen mit Rosen-Sekt-Gelee. Über diesen kleinen Luxus für's nächste Sonntagmorgenfrühstück freut sich sicher jede und so bleibt die Erinnerung an den schönen Nachmittag noch ein wenig länger wach!

 

Köstliches aus Duftrosen: Rezept für Rosen-Sekt-Gelee

 

Das Rezept für die Rosen-Muffins findest Du hier. Die vorgeschlagenen Kuchenrezepte sind hier. Und wie Du das Rosen-Sekt-Gelee machst, steht hier. ♥

 

Zur Krönung der Romantik aber schenke ich Dir noch - meinem alten Adelstitel verpflichtet - die märchenhafte Geschichte einer meiner Ahninnen als Freebie-Download auf hübschem Schmuckpapier: Dornröschen! Klick einfach auf das Bild:

 

 

Okay. Habe ich Dich einigermaßen in Stimmung gebracht? Bist Du nun im rosig-rosanen Rosenrausch? Gut. Dann leg los und vergiss auch nicht die schönen Veranstaltungen rund um die Rose, die es jetzt an vielen Orten gibt. 

 

Ich z. B. freue mich schon auf's Rosenfest in der ADR Rosenstadt Uetersen an diesem Wochenende, wenn im dortigen Rosarium 35.000 Rosen in ca. 850 Sorten blühen. 

 

Wenn Du Näheres zu Rahmenprogramm und Anfahrt erfahren möchtest, ist hier der Link zur Homepage des Rosariums: 

 

http://www.rosarium-uetersen.de/

 

Und hier habe ich schon viele schöne Fotos vom Rosarium Uetersen für Dich.

 

 

Won't you come into the garden? I would like my roses to see you.

(Richard Brinsley Sheridan)

 

 

Rosenduftwolken, Bienensummen und Farbspektakel... Ich wünsche Dir einen sinnlichen Juli! ♥