Weihnachtsgeschenke aus der Küche

 

Ende November. Die Adventszeit naht...

 

In diesen Tagen führt mich mein Weg wieder einmal zum Floristen. Der Kranz für die Haustür kann nun angebracht werden, Tannenzweige brauche ich reichlich als grünen Schmuck für draußen und drinnen und unsere Fensterbänke bestücke ich ganz traditionell mit Weihnachtssternen und Christrosen. 

 

 

Kisten mit den ersten Adventsdekorationen werden aus dem Keller geholt und jedes Jahr freue ich mich, die liebgewonnenen Holzhäuschen und Leinenwichtel wiederzusehen. Spätestens beim Blättern in unserem schönen alten Weihnachtsbuch werde ich dann so langsam in die richtige Stimmung versetzt.

 

 

So motiviert, mache ich mir Gedanken, mit welchen selbstgemachten Geschenken ich wohl dieses Jahr Tanten, Freunden oder Nachbarn eine Freude bereiten könnte.

 

"Homemade" ist Trend und das zu Recht. Kein Verschieben von noch so originellen Dingen in den Amazon-Warenkorb kann es ersetzen: Die Zeit und die Liebe, die in jedem Löffel selbstgeköchelter Marmelade steckt. 

 

Außerdem sind Geschenke aus der Küche perfekt für die, die schon "alles" haben oder deren kleine Wünsche man nicht kennt. Meist hat man doch ein gutes Gefühl dafür, wer derlei Handgefertigtes zu schätzen weiß.

 

Legen wir also los! Meine Ideen sind wie immer völlig unkompliziert.

 

Erster Vorschlag: Aromatischer Sirup in zwei oder mehr Varianten...

 

Küchengeschenk-Idee: Rezept oder Anleitung für aromatischen selbstgemachten Sirup

 

Wir bereiten Vanille-Sirup und Kräuter-Zimt-Sirup zu und Du wirst sehen: Aus dem simplen Grundrezept kannst Du auch gleich noch eigene Ideen weiterentwickeln. Der Sirup eignet sich zum Aromatisieren von Kaffee und Tee, für Obstsalat oder Cocktails uvm. und er ist ca. 1/2 Jahr lang haltbar.

 

Einfache, natürliche Zutaten - Hier findest Du das Rezept.

 

 

Die zweite Idee ist ebenfalls kinderleicht: Du rührst aus Dinkelvollkornmehl, Backpulver, Brotgewürzen u.a. eine Fertigbackmischung für leckere Quarkbrötchen an.

 

Küchengeschenk-Idee: Backmischung für Quarkbrötchen - Rezept für schnelle Quarkbrötchen

 

Diese Mischung füllst Du in eine Papiertüte, die Du vorher mit dem Rezept plus Foto der fertigen Brötchen beklebst und fertig ist Dein Mitbringsel.

 

Rezept für Quarkbrötchen

 

Die Anleitung für Dich und die fertige Rezept-Vorlage für die Papiertüte findest Du hier.

 

 

Der dritte Tipp wird sicher auch gut ankommen. Bruchschokolade aus eigener Herstellung. Viel benötigst Du nicht dafür: Kuvertüre, ein paar Gewürze und Nüsse. Auch hier wirst Du sehen: Hast Du einmal das Rezept probiert, kannst Du es ganz einfach nach Lust und Laune abwandeln. 

 

Ich habe geschmolzene weiße Kuvertüre, Orangenschale, Ingwer, Pistazien und Pinienkerne genommen, alles in eine flache Form gefüllt...

 

 

... und so sieht das Ergebnis aus:

 

Geschenk aus der Küche - Küchengeschenk-Idee: Selbstgemachte Bruchschokolade

 

Wie es genau gemacht wird, erfährst Du hier.

 

 

Konnte ich Dich überzeugen, dieses Mal zumindest einen Teil Deiner Geschenke selber herzustellen? Dann stöbere doch gerne auch in meinen früheren Rezepten. 

 

Dörrobstlikör, Pomelogelee, Backpflaumenmus, Rumrosinen und andere gibt es hier.

 

Wenn Du oben schon auf die Links für Sirup, Backmischung und Schokolade geklickt hast, hast Du sie bereits entdeckt: Kräutergebäck, Sahnebonbons, Gewürzsalze, Orangenpuderzucker, herzhafte Knabbermandeln und andere... Ansonsten ist dafür hier noch Mal der Link.

 

Ganz viel Spaß beim Nachmachen! ♥

 

 

Fang rechtzeitig an mit all Deinen Vorbereitungen, dann bleibt Dir in den Dezemberwochen mehr Zeit für stimmungsvolle Gänge über den Weihnachtsmarkt, nette Treffen mit Freunden oder festliche Theaterbesuche.

 

 

Zum Abschluss für heute noch zwei Leserinnenfotos von Klea aus der Eifel, die ich gerne hier anhänge. Vielen Dank, liebe Klea!