Frost und Kälte trotzen

"Ein Dorf im Winter" - Joos de Momper d. J. (1564 - 1635) - Aufnahme Hamburger Kunsthalle
"Ein Dorf im Winter" - Joos de Momper d. J. (1564 - 1635) - Aufnahme Hamburger Kunsthalle

  

Winter. So idyllisch wie oben gezeigt ist es leider echt nicht immer, aber seit ein paar Wochen schon halten wir es tapfer aus. Kälte, Schnee und Nässe haben uns fest im Griff und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Brrrrrrrrrr.

 

Strumpfhosen und dicke Socken, zwei Schals übereinander, fünf Schichten obenrum. Mindestens. Und immer noch ist's verdammt kalt. Zähneklappern.

  

 

Da hilft nur eines: Wenn Wärmflaschen, Fußbäder, Wollmützen, Taschenwärmer und Omas Thermounterwäsche nicht genügen und auch ein netter Urlaub in der Karibik gerade nicht drin ist, müssen wir uns halt zusätzlich von innen aufheizen!

 

 

Denn ständiges Frieren hat ganz oft auch etwas mit unserer Ernährung zu tun. Die meisten ahnen es zwar, beachten es aber trotzdem nicht konsequent: Bei Kälte sollte man kühle Speisen und Getränke meiden und stattdessen auf heißen Tee und warme Gerichte setzen.

 

 

Dabei gibt es einige Kombinationen, die zusätzlich für ihre durchblutungsfördernde und wärmende Wirkung bekannt sind: Ingwer, Knobi, Zwiebeln, Chili, Zimt, Pfeffer und Rosmarin beispielsweise, aber auch viele Gemüsesorten, wie z. B. Grünkohl, Lauch und Kürbis.

 

Gehen wir also mal "in medias res":

 

Hier kommen für Dich zwei schöne Rezepte, die Dich in den kalten Wochen begleiten sollen: Eine wärmende, heilende Gemüsesuppe und eine selbstgemachte Gewürzteemischung. 

Beide kannst Du so oft Du magst zu Dir nehmen. 

 

Also. Legen wir los:

 

Veggie-Power: Veganer Wintereintopf - Rezept für wärmende Wintersuppe, Aufwärmen im Winter, heiße Suppe

 

Für diesen leckeren Wintereintopf bereitest Du folgendes Gemüse vor:

 

(Rezept für 4 Personen)

 

400 g vorgegarte Edelkastanien (Maronen) grob zerhacken, 1 große Zwiebel würfeln, 4 Knoblauchzehen schälen, 1 große Lauchstange kleinschneiden, 2 Fenchelknollen in Stücke schneiden, 1 kleinen Hokkaidokürbis zerteilen, schälen, von der faserigen Mitte und den Kernen befreien und in Würfel schneiden. 

 

Stell Dir noch 1,5 Liter kräftige Gemüsebrühe, Rapsöl, Salz und Pfeffer bereit und dann kannst Du loslegen.

 

2 EL von dem Öl erhitzt Du in einen großen Topf, dünstest darin die Zwiebelwürfel goldgelb an und löschst dann mit der Brühe ab. 

 

Nun die Knoblauchzehen hineinpressen und dann einfach alles Gemüse (außer Maronen und Kürbis!) einfüllen. Aufkochen lassen, dann 10 Minuten weiterköcheln. Nun das Kürbisfleisch zufügen und weitere 6 bis 7 Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Servieren mit den Maronen überstreuen.

 

Veggie-Power!

 

 

Und weiter geht's mit dem Aufwärmprojekt: 

 

Wir mischen uns unseren Gewürztee für diesen Winter selber zusammen. Es wird nicht warm, es wird heiß, Baby! Dafür sorgen Zimt, Ingwer, Nelken, Kardamom und Pfeffer...

 

Tipp gegen die Kälte: Gewürztee selber machen, Kardamomkapseln, Nelken, Ingwer, Zimt und Pfeffer

 

Es geht ganz einfach: 

 

Entscheide Dich, ob Du die Mischung frisch aufbrühen oder für den Vorrat herstellen möchtest, denn dann brauchst Du entweder 1 EL gemahlenen, getrockneten Ingwer oder ein Stück frische Ingwerwurzel (kandierter Ingwer geht auch).

 

Dann gibst Du 2 TL Gewürznelken, 2 TL schwarze Pfefferkörner, 3 Stangen Zimt (schon grob zerschlagen) und 4 EL Kardamomkapseln in den Mörser oder einfach in den Standmixer und stampfst oder mahlst die Gewürze klein.

 

Für eine Vorratsmischung mischst Du das trockene Ingwerpulver unter.

 

Hier siehst Du das Ergebnis: 

 

Tipp gegen die Kälte: Gewürztee selber machen, Kardamomkapseln, Nelken, Ingwer, Zimt und Pfeffer fertig gemahlen

 

Zur Zubereitung nimmst Du 1 TL Gewürze auf 1/4 Liter Wasser, fügst ggf. frischen oder kandierten Ingwer dazu und lässt das Ganze gut 20 Minuten köcheln. 

 

Dabei zieht der starke, köstliche und einladende Duft durch das ganze Haus!

 

 

Gieß Deinen Gewürztee durch ein Sieb und genieße ihn mit etwas Milch und Honig. Es ist... himmlisch! Und scharf. Genau wie wir es wollten.

 

Winterliche Geschenkidee - Gewürztee selber machen für den Vorrat: Kardamomkapseln, Nelken, Ingwer, Zimt und Pfeffer

 

So gewappnet, und dick eingemummelt, kannst Du Dich auch wieder raus trauen und einen langen Winterspaziergang machen. Nimm doch gleich eine Thermoskanne des Supertees mit!

 

Zum Thema "Raus in die Natur" meine neuesten Bilder vom vergangenen Wochenende im wunderschönen, ruhigen Arboretum in Ellerhoop:

 

Winterspaziergang im Arboretum Ellerhoop
Winterspaziergang im Arboretum Ellerhoop
Winterspaziergang im Arboretum Ellerhoop - Sumpfzypresse
Winterspaziergang im Arboretum Ellerhoop
Winterspaziergang im Arboretum Ellerhoop
Winterspaziergang im Arboretum Ellerhoop
Winterspaziergang im Arboretum Ellerhoop
Winterspaziergang im Arboretum Ellerhoop

 

Für heute mummelig-warme Grüße aus Norddeutschland, Deine Maria ♥