Kürbis. Und Kürbis. Und Kürbis...

 

Schon Ende Oktober! In der Zeit zwischen überbordendem Vollherbst und nass-kühlem Spätherbst steuern wir nun auf das alte, keltische (und somit auch einst mitteldeutsche) Fest Samhain zu, bei uns neu begangen als Halloween. 

 

Das Wetter hat bis vor Kurzem die ganze Zeit mitgespielt, die Farben wahrhaft golden, mit weichem Sonnenlicht, gelben, roten, braunen, orangen Blättern - und, in allen Orange- Gelb- und Grüntönen - mit Kürbissen überall!

 

 

Kürbisse. Das ist mein Stichwort. Mein Einsatz. Denn ich LIEBE Kürbisse und möchte darum heute gerne ein paar nette Kürbisrezepte mit Dir teilen. ♥

 

Fangen wir an mit einem leckeren, mild-aromatischen Haselnuss-Kürbisbrot.

 

Rezept mit Kürbis, Herbstliches Brot, Halloween-Frühstück: Haselnuss-Kürbis-Brot

 

Das tolle daran ist nicht nur der Geschmack, sondern, dass es auch wirklich ganz einfach herzustellen ist. Das einzige, was wichtig ist: Nimm Dir bei den simplen Arbeitsschritten genug Zeit. Zeit zum Kneten und Zeit den Teig gehen zu lassen. Dann bekommst Du ein herrlich duftendes, goldgelbes Brot, dass auch nach einigen Tagen noch gut und frisch schmeckt.

 

Der Hefeteig ruht zugedeckt an warmer Stelle... Das wird was!
Der Hefeteig ruht zugedeckt an warmer Stelle... Das wird was!

 

Möchtest Du das Kürbisbrot nachbacken, habe ich hier für Dich das Rezept abgespeichert.

 

Tja und was kommt drauf? Ich mag ja frisch gebackenes Brot am liebsten pur oder nur mit ein wenig Butter oder Aufstrich, aber natürlich passt alles drauf. Für Süßschnäbel das Passendste: 

 

Herbstlich raffinierte Kürbis-Birnen-Konfitüre

 

Rezept für süß-würzige Kürbismarmelade, Rezept für Kürbiskonfitüre, eingemachte Kürbismarmelade

 

Hinein kommt außer feinem Kürbispüree und Birnensaft u. a. noch Vanille, Zimt und Muskatnuss... Her damit. Yummy.

 

Die Konfitüre ist natürlich auch eine gute Geschenkidee. Haltbarkeit: ca. 1 Jahr.

Das Rezept findest Du hier.

 

Brot gebacken, Konfitüre eingekocht... Nach so viel schöner Arbeit gibt es zur Entspannung ein ganz simples Rezeptchen für eine feine Gesichtsmaske. Ja! Auch mit Kürbis!

 

Denn wenn Du schon dabei bist, kannst Du gleich eine kleine Ecke abzweigen und Dir diese natürliche, pflegende Kürbis-Gesichtsmaske herstellen: 

 

Grüne Kosmetik: Gesichtspflege mit Kürbis, Kürbis-Quark Gesichtsmaske

 

Kürbis eignet sich bestens zur Hautpflege. Er steckt voller Vitamin A und C, außerdem hat er reichlich Zink und Antioxidantien. Hört sich doch gut an, oder? Dazu kommt noch Quark, das altbekannte Hausmittel. Quark wirkt entzündungshemmend und abschwellend und versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit. Grüne Kosmetik aus Deiner Küche - ganz im guten Trend dieser Zeit.

 

Und so wird's gemacht:

 

100 g Kürbisfleisch in ein wenig Wasser weich kochen (ca. 8 Minuten). Das Wasser abgießen und den Kürbis mit dem Stabmixer pürieren. Nach dem Abkühlen 3 EL Sahnequark glatt untermischen. Fäddisch.

 

Die Menge reicht für mindestens drei Anwendungen, also z. B. schön als Kur von Freitag bis Sonntag. Bitte kühl und verschlossen aufbewahren. 

  

 

Nach der entspannenden Maske gönnen wir uns das gesunde Gemüse auch noch einmal innerlich. Mit einem Esslöffel höhlen wir ganz einfach kleine Hokkaido-Hälften aus, kochen sie kurz vor, füllen sie nach Geschmack und überbacken sie dann mit etwas geriebenem Käse. Ich kenne absolut niemanden, der das nicht mögen würde.

 

Kürbis aushöhlen und füllen

 

Kleinere 1-Kg-Hokkaidos sind perfekt für je zwei Personen. Zeitsparenderweise kann die Schale drangelassen werden, denn nach dem Kochen ist sie ganz zart.

 

Rezept: vegetarisch gefüllter Kürbis, Hokkaido gefüllt mit Räuchertofu, Veggie-Kürbis

 

Probier doch mal eine simple Veggie-Füllung aus Räuchertofu, Mais und Tomatencreme. Dazu passen kleine Pasta, Gnocchis oder auch Curryreis.

 

Rezept? Klar!

 

 

Ich hoffe, heute war wieder etwas für Dich dabei? Falls Du den Klassiker schlechthin, den Pumpkin-Pie, vermisst - den gab es aus der Schlossküche schon vor zwei Jahren. Hier kommt der Link zu meinem Rezept einfach noch mal. 

 

Rezept für Kürbis-Tarte zu Halloween

 

Nun denn. Ich wünsche ich Dir noch nette Rest-Oktobertage mit vielen herbstlichen Genüssen!