Endlich September

 

Ganz genau. Endlich September. Endlich ein wenig mehr Ruhe, weniger grelles Licht, ein bisschen mehr Alltag. Ich habe die Sommerzeit genossen, war sehr viel unterwegs, aber nun freue ich mich, einen Freizeit-Gang runterzuschalten. 

 

 

Mir ist nach Bügelberge abbauen, ganz entspannt auf meinem Kellersofa bei meiner Lieblingsserie, Kleid für Kleid und Hemd für Hemd. Mir ist nach ordnen, klären und neu planen und nach ein bisschen Pause, bevor die schönen Wein- und Erntefeste losgehen.

 

Mir ist nach länger schlafen, gemütlicher sitzen und nach durchatmen bei den nun gemäßigteren Temperaturen.

 

Auch mit dem Blog geht es ganz "sutsche" wieder los. Heute möchte ich Dich einfach ein bisschen einstimmen auf den beginnenden Herbst und nehme ich Dich mit auf einen kleinen Spaziergang durch unser Viertel:

 

Die Äste des alten Birnbaums biegen sich unter der süßen Last.
Die Äste des alten Birnbaums biegen sich unter der süßen Last.
Die Hagebutten leuchten schon von Weitem
Die Hagebutten leuchten schon von Weitem...
Topinambur
... und gelbe Herbstblüher schmiegen sich an den Zaun.
Himbeeren
Späte Himbeeren laden im Vorbeigehen zum Naschen ein...
... und eine Ente watschelt zufrieden vor meiner Linse.
... und eine Ente watschelt zufrieden vor meiner Linse.

 

Also. Kein Grund für den Blues. Es geht uns am besten, wenn wir uns dem Kreislauf der Natur anpassen und nun kommt halt eine andere Jahreszeit. Genieße sie!