Blütezeit

 

Ja, Blütezeit. Aber dass uns SO WAS blüht, hätte sicher niemand gedacht! Während der Ereignisse in den vergangenen Wochen war ich wirklich froh, dass ich eh eine Blog-Pause angekündigt hatte. Denn ich hätte nicht einfach weiter fröhlich-harmlos über Küche, Garten, Traditionen schreiben können.

 

Wie wir alle, musste auch ich die Nachrichten erst einmal verdauen, mich in den neuen Alltag einfinden und mir meine Meinung bilden.

 

Inzwischen bin ich längst an dem Punkt angelangt, wo ich mir sage: Nun erst recht das Leben feiern! Da wir möglichst zuhause bleiben sollen, bin ich sehr sehr dankbar, dass mein Zuhause viel Platz und vor allem einen Garten hat. So früh und so viel haben wir noch nie gegrillt. Plötzlich wurden die Gartenspiele wieder mal rausgekramt, Federball neu entdeckt. Abwechslung bitte. Und Bewegung! Kinoabend war Netflix auf dem großen Monitor, mit Nachos und Popcorn. Restaurantbesuch war stöbern in der Lieferkarte. Ging/geht eigentlich wirklich gut. 

 

Am meisten freut mich aber die gewonnene Zeit. Als jemand, der immer mehr Ideen als Stunden hat, begrüße ich natürlich die gesparte Fahrerei zur Arbeit. Vieles ist erledigt, zu dem ich sonst nur im tiefen Winter Zeit habe. Die Beete sehen top aus, die Fenster ebenfalls und alle Lieben werden regelmäßig und ausgiebig abtelefoniert. Schön.

 

Auch mit dem Blog wird es gemütlich weitergehen. Heute erst einmal mit diesem kleinen Maigruß.

 

 

Bleibe gesund und bleibe optimistisch: Leiste Deinen Beitrag für unsere Umwelt und arbeite mit an der Gesellschaft, in der sich alle wohlfühlen. ♥