Allgemeine Regeln für das Einmachen von Konfitüren, Gelees und Chutneys in Twist-Off-Gläsern

 

Benötigte Gerätschaften:

Küchenwaage

Großer Kochtopf

Kochlöffel, Schaumkelle und Schöpfkelle

Konfitüre-Trichter zum sauberen Einfüllen

Kleine Gläser mit Twist-off-Deckeln

Einige saubere Küchentücher

Gelierzucker

Teller für die Gelierprobe

Etiketten

 

Haltbarkeit:

Bei Verwendung von 1:1 Gelierzucker: Etwa 1 Jahr

Bei Verwendung von 2:1 Gelierzucker: Etwa 1/2 Jahr

Bei Verwendung von 3:1 Gelierzucker: Etwa 1/4 Jahr

 

Alkohol verbessert die Konservierung, Nüsse o.ä. verkürzen die Haltbarkeit.

 

Erste Regel: Immer supersauber arbeiten!

 

Gläser und Deckel gründlich spülen, dann klar spülen, schließlich mit kochendem Wasser ausspülen und umgedreht zum Abtropfen auf ein sauberes Küchentuch stellen, nicht abtrocknen.

 

Die geputzten, gewogenen, einwandfreien(!) Früchte und den Gelierzucker nach Packungsvorschrift verarbeiten.

 

Nach der Kochzeit (sprudelnd kochen!) und vor dem Einfüllen eine Gelierprobe machen. Dafür einen Klecks der Masse auf einen kalt abgespülten Teller geben. Wenn er nach kurzer Zeit erstarrt, ist die Konsistenz richtig.

 

Die Gläser vor dem Einfüllen der kochend heißen Konfitüre auf ein feuchtes Tuch stellen, damit sie nicht springen.

 

Die Gläser randvoll füllen, den Rand gegebenenfalls noch einmal rasch mit einem sauberen Tuch abwischen, den Deckel fest aufdrehen und dann die verschlossenen Gläser für ca. 10 Minuten auf den Kopf stellen. Erst dann umdrehen.

 

Nach dem Abkühlen etikettieren, dabei nicht nur das Herstellungsdatum, sondern auch das Haltbarkeitsdatum notieren.

 

Viel Spaß beim kreativen Probieren und gutes Gelingen!