Traditoneller Döppekooche zum 11.11.

Rezept Spezialität zum Martinstag am 11. November: Der traditionelle Döppekooche

 

Für 4 Personen:

 

Achtung bei der Planung: Lange Backzeit.

 

Der Döppekooche wird traditionell in einem gusseisernen Topf im Ofen gebacken. Da viele so einen Topf nicht zur Hand haben, hier eine Variante mit Springform.

 

Backpapier über den Boden einer Springform spannen und unter die Form eine Art "Wanne" aus 2 Bahnen Alufolie machen, mit einem ca. 4 cm hohen Rand (siehe Foto unten). Denn zu Beginn der Backzeit kann etwas Flüssigkeit austreten.

 

150 g Schinkenspeck fein würfeln

1 Stange Porree waschen und in Scheiben schneiden.

2 Zwiebeln schälen und fein würfeln.

2 Möhren schälen und grob raspeln

4 Mettwürstchen in Scheiben schneiden

 

In einer Pfanne in heißem Öl die Zwiebel- und Schinkenspeckwürfel anbraten, dann die Porreeringe, Möhrenraspeln und Wurstscheiben zufügen und ebenfalls einige Minuten anbraten. Alles aus der Pfanne in eine Schüssel füllen und beiseite stellen.

 

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

 

1,5 Kg festkochende Kartoffeln schälen, grob in ein Sieb raspeln und zuletzt die Flüssigkeit ausdrücken.

 

Die Kartoffelraspel in eine Schüssel füllen und 3 Eier untermengen.

 

Speck und Gemüse zufügen und alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss herzhaft abschmecken (dabei nicht vergessen, dass auch die Mettwürstchen salzig sind).

 

Alles in die vorbereitete Springform füllen und glatt drücken.

 

 

Springform mit "Alu-Wanne" - Der Döppekooche ist bereit zum Backen...
Springform mit "Alu-Wanne" - Der Döppekooche ist bereit zum Backen...

 

Auf dem Rost, unteres Drittel, für etwa 1,5 bis 2 Stunden in den Ofen schieben und backen, bis eine schöne braune Kruste entstanden ist.

 

Zum Dööpekooche reicht man traditionell Apfelmus als Beilage.