Traditionelles zu Allerheiligen: Seelenzopf

 

Den Backofen auf 50 °C vorheizen.

 

In eine Schüssel 125 ml laue Milch gießen, 20 g Hefe fein hineinbröckeln und mit dem Schneebesen 100 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Prise Salz und 2 Eier unterrühren.

 

Nun zum Rühren die Knethaken des Handmixers nehmen. Nach und nach 500 g Mehl und zuletzt 65 g zimmerwarme Butter oder Margarine untermengen und alles sehr ausgiebig verkneten, bis ein glatter Teigkloß entstanden ist.

 

In eine Keramikschüssel geben und im warmen Backofen bei leicht geöffneter Tür so lange gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

 

Den Teig nach der Gehzeit aus dem Ofen nehmen, diesen nun auf 200 °C vorheizen und die Masse noch mal durchkneten. In drei Stücke teilen und daraus gleichmäßige Stränge rollen.

 

Einen kompakten Zopf flechten, beide Enden nach unten stecken.

 

1 Ei trennen, das Eiweiß beiseite stellen.

 

Das Eigelb mit 2 EL Milch verquirlen und den Zopf damit einpinseln.

 

Bei 200 °C in ca. 25 - 30 Minuten goldgelb backen.

 

 

Das Eiweiß mit ca. 4 EL Puderzucker zähflüssig anrühren und den noch warmen Zopf damit verzieren.