Zu Michaeli Dampfnudeln mit Salzkruste und Kartoffelsuppe

Dampfnudeln mit Salzkruste und Kartoffelsuppe

 

Für 6 Portionen:

 

(Die Arbeitsreihenfolge sollte sein: Erst den Hefeteig für die Dampfnudeln zubereiten, in der Gehzeit die Suppe vorbereiten, in der Kochzeit der Suppe wiederum die Dampfnudeln fertigstellen...)

 

 

Kartoffelsuppe

 

1 Kg mehlig kochende Kartoffeln schälen und klein würfeln.

1 Zwiebel in Würfel schneiden.

1 kleinen Kochapfel (z. B. Boskop) schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Würfel schneiden.

 

Alles in einem Topf mit 500 ml Brühe aufkochen und dann ca. 25 Minuten köcheln lassen. 

 

Mit dem Pürierstab glatt mixen, 1 EL Butter und 1 Schuss Sahne zufügen, danach kochendes Wasser zufüllen und mit dem Schneebesen unterschlagen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

4 - 6 Bockwürstchen kleinschneiden und zufügen. Die Suppe noch einmal unter Rühren aufkochen lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und zuletzt 1 EL fein gehackte Kräuter (z. B. Petersilie, Liebstöckel oder Estragon) untermengen.

 

 

Dampfnudeln mit Salzkruste

 

Den Backofen auf 50 °C vorheizen.

 

150 ml Milch in einem kleinen Topf kurz erwärmen (nicht erhitzen!).

 

Die lauwarme Milch in eine Schüssel gießen, 1/2 Würfel frische Hefe hineinbröckeln und mit dem Schneebesen unterrühren. Weiter mit dem Schneebesen 1 TL Zucker, 1 TL Salz und 1 TL Öl untermischen, dann 50 g Mehl.

 

Nun auf den Handmixer wechseln und mit den Knethaken weitere 200 g Mehl gründlich unterkneten, bis ein glatter Teigkloß entstanden ist. 

 

Den Teig zugedeckt im leicht geöffneten, warmen Ofen so lange gehen lassen, bis er auf die doppelte Größe aufgegangen ist. 

 

Den Teig noch einmal durchkneten, zu einer gleichmäßigen Rolle formen und diese in 6 gleichgroße Stücke teilen. Zu Kugeln formen.

 

In einem weiten Topf mit Glasdeckel 200 ml Wasser, 3 EL Öl und 1 TL Salz zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und die 6 Teigkugeln einsetzen. Jede braucht etwas Abstand, da der Teig noch aufgeht. 

 

Den Deckel aufsetzen und nicht(!) mehr abheben, bis die Dampfnudeln fertig sind.

 

So lange köcheln lassen (ca. 20 Minuten), bis das Salzwasser aufgenommen wurde und die Dampfnudeln im restlichen Öl anfangen zu brutzeln. So noch einige Minuten lassen (richtige Dampfnudeln haben unten ein goldbraunes "Füßchen"), dann vorsichtig den Deckel wegnehmen, ohne dass Tropfen auf die Dampfnudeln fallen. 

 

Mit einem Pfannenwender vorsichtig herausnehmen, so dass die untere Kruste intakt bleibt.